Home Steckbrief Erfolge Planungen Fotos Aktuelles Forum Berichte Hintergrund Hintergrund-2 Laufberichte Training Laufbericht2 Laufbericht3 Laufbericht4 Laufbericht5 Laufbericht6 Laufbericht7 Laufbericht8 Laufbericht9 Wienmarathon 

Laufberichte

Laufbericht 24 Stundenlauf von Delmenhorst 2008So ein bis zwei mal im Jahr steigt in mir der Drang einen langen Lauf zu machen. Ja schüttelt nur den Kopf. Haha. Ihr kennt das ja schon. Also es war wieder so weit. Dieses Mal waren die 24 Stunden von Delmenhorst dran. Eine super Veranstaltung. Sehr nett organisiert. Es wurde einem jeder Wunsch erfüllt. Samstag 12 Uhr war Start. Ich hatte mir eigentlich das Ziel gesetzt bis 24 Uhr die 100km zu knacken. Aber es war zu warm und ich hatte nach 60km schon zu kämpfen. Dem Himmel sei Dank stand Stefan um 18Uhr auf einmal mit Bier vor mir. Endlich ein Grund für eine Pause. Klönen was essen und ein Alsterwasser. Super. Nach 80km war der Ofen dann völlig aus und ich musste eine Pause machen. Nichts ging mehr. Nur noch in den Schlafsack, Füße hoch und Augen zu. Nach gut 1 Stunden konnte ich erst weiter machen. So hab ich die 100km (75 Runden) auch erst gegen 2Uhr nachts erreicht. Jetzt noch was essen und dann eine 3Stunden Pause um wieder zu regenerieren. Um 5Uhr ging es dann langsam weiter. Eine Runde nach der anderen. Nächstes Ziel die 100 Runden 130km. Gegen 9Uhr war es dann soweit trotz toller Anfeuerung fielen mir beim Laufen die Augen zu und ich bin gegen ein Lichtstativ gefallen. Ohne Worte. Und ich musste schon wieder eine Pause machen. Gegen 10Uhr dann die 130km. Die letzten 2Stunden. Blasen an den Füßen, Beine schwer wie Blei, Rücken und Nieren tun weh und keine Motivation mehr. Eine Runde geht noch und noch eine und …. Endlich die Schlusssirene. Ich kann mich nur noch fallen lassen. Nichts geht mehr ich bin am Ende meiner Kräfte. 144km 111 Runden. Ich mache so etwas nie wieder. Jetzt eine Woche später kann ich rückblickend sagen es war eine super geile Veranstaltung, super Organisiert, sehr nette Leute einfach klasse und ich könnte mir vorstellen dieses Jahr noch einen langen Lauf zu machen. Ich mache auf jeden Fall noch einen Ultra!!! 12.07.2008 Thorsten S.

Laufbericht 24 Stundenlauf von Delmenhorst 2010Da ist er wieder „ Der Drang zum Ultralauf“ Delmenhorst 2010.Am Samstagmorgen ging es mit Sack und Pack ab nach Delmenhorst. Dieses Mal war das Wetter nicht so warm, wie vor 2 Jahren, sondern für diese Jahreszeit viel zu kalt und regnerisch. Wir hatten gerade mal 15 Grad und immer wieder Regenschauer. Aber egal dann müssen wir eben Laufen um warm zu werden. Mein Zelt konnte ich direkt an der Laufstrecke aufbauen und um 12Uhr war dann wieder der Startschuss. Runde für Runde. 50km, 75km, 100km Juuhuuu!!! Dann eine kleine Pause. Leider war es in der Nacht bitter kalt (unter 10Grad), dass das Weiterlaufen zur Tortur wurde. Sonntagmorgen dann endlich die 125km Marke. Ich kann noch die 150km schaffen. Doch bei 140km der Einbruch nichts geht mehr. Gar nichts! Und bei 144km die Schlusssirene. Genau die gleichen Kilometer wie vor 2Jahren. Unglaublich!!! Der 24-Stundenlauf in Delmenhorst ist eine super Veranstaltung, klasse Organisiert, super Verpflegung und eine schöne Laufstrecke. Ich komme gerne wieder.









Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.